Besondere Personengruppen in der Entgeltabrechnung

Korrekte sozialversicherungs- und beitragsrechtliche Behandlung von Geringfügig Beschäftigten (Minijobber und kurzfristig Beschäftigte), Studenten, Praktikanten, Rentnern, höherverdienenden Mitarbeitern und Midijobbern.


Seminarart
firmeninternes Seminar 
Seminarform
Präsenz-Seminar  Online-Seminar 
Kategorie
Besondere Personengruppen, Sozialversicherung
Dauer
1-2 Tage
Gebühr pro Person
auf Anfrage
Teilnehmer maximal
-
Termine
-
Buchungsnummer
I-SPGMR

Seminarbeschreibung

Die Abrechnung sog. „Besonderer Personengruppen“ (unter anderem Geringfügig Beschäftigte, Studenten, Praktikanten, , Rentner etc.) nehmen in der Entgeltabrechnungspraxis eine große Rolle ein. Insbesondere die speziellen Vorschriften in der Sozialversicherung verursachen regelmäßig hohen Zeitaufwand und schaffen Unsicherheit über die korrekte Handhabung.

So wird es beispielsweise ab 1.1.2022 Neuregelungen bei  „kurzfristig Beschäftigten“ geben. Obwohl diese Personen u.a. krankenversicherungsfrei beschäftigt sind, muss der Arbeitgeber dann angeben, wie der Arbeitnehmer während der Ausübung der kurzfristigen Beschäftigung krankenversichert ist. Der Nachweis des Krankenversicherungsschutzes ist zu den Entgeltunterlagen zu nehmen. Neu wird auch sein, dass die Minijobzentrale dem Arbeitgeber nach Eingang einer Anmeldung unverzüglich mitteilt, ob für den Beschäftigten weitere kurzfristige Beschäftigungen bestehen oder im vorausgehenden Kalenderjahr bestanden haben.

Zu Unsicherheiten führen ebenso regelmäßig die Beurteilungen von geringfügig entlohnten Beschäftigungen (Minijobs), gerade auch im Zusammenhang mit der Prüfung der maximalen Verdiensthöhe bzw. einer möglichen Überschreitung der 450 EUR-Grenze.

Fragen ergeben sich möglicherweise auch bei der Entgeltabrechnung höher verdienender Arbeitnehmer, z.B. in welchen Fällen kann sich der Höherverdienende privat krankenversichern oder unter welchen Voraussetzungen kehrt der privat versicherte Höherverdienende aus der privaten Krankenversicherung wieder in die gesetzliche Krankenversicherung zurück.

Erfahrungsgemäß werden gerade diese besonderen Personengruppen bzw. diese Abrechnungsfälle gerne durch die SV-Prüfer der Rentenversicherung in Betriebsprüfungen aufgegriffen und auch häufig beanstandet.

Gerne können Sie Ihr individuelles Firmenseminar bausteinmäßig aus den Seminarinhalten zusammenstellen. Je nach gewünschten Inhalten und Schwerpunkten findet das Seminar an 1-2 Tagen statt.

Seminarthemen

  • Geringfügig entlohnte Beschäftigungen ( Minijobs - 450 EUR)
  • Kurzfristige Beschäftigungen
  • Beschäftigungen (Werkstudentenstatus)
  • Beschäftigung von Praktikanten (Schüler- und studentische Praktika)
  • Beschäftigung von Rentnern (auch Flexi-Rentner und Hinzuverdienstregelungen)
  • Höherverdienende Mitarbeiter (Überschreiten der Jahresarbeitsentgeltgrenze)
  • Beschäftigte im Übergangsbereich (Midijobs)
  • Pflichten der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber (Auskunfts- und Vorlagepflicht, Führung von Entgeltunterlagen)
  • Individuelle firmenspezifische Besonderheiten
  • Viele Beispiele und Übungen

Teilnehmer-Feedback

Teilnehmerstimmen

Referenten

Hubert Wings

Hubert Wings

  • Selbständiger Trainer und Autor für das Sozialversicherungsrecht
  • Bis 2017 Verwaltungsdirektor einer großen deutschen Krankenkasse

Technische Voraussetzungen

Als technische Voraussetzungen sollten – neben einer schnellen Internetverbindung – ein Headset bzw. Mikro und Lautsprecher vorhanden sein. Pro Teilnehmer ist ein eigener PC/Laptop erforderlich.

Uhrzeit

Orte und Termine

Firmeninternes Seminar

Dieses Seminar ist als firmeninternes Seminar buchbar. Selbstverständlich können die Themenschwerpunkte nach Ihren individuellen Anforderungen zusammengestellt werden. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein individuelles Weiterbildungskonzept sowie ein unverbindliches Angebot.

Haben Sie Fragen zum Seminar? Wir beraten Sie gerne

Anfrage stellen

Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Kundenbetreuung

07261 402-1915


    Kursempfehlungen für Sie